Feinwerkmechaniker*in

Quelle: krw14/gettyimages
Feinwerkmechaniker*in2021-10-19T09:44:06+02:00

Arbeitsgebiet

Als Feinwerkmechaniker bist du nicht weit, wenn im Werkzeug- und Maschinenbau höchste Präzision auf den Mikrometer genau gefragt ist. Du kümmerst dich um kleinste Bauteile, ob an computergesteuerten Werkzeugmaschinen oder an feinmechanischen Geräten. Dazu gehören etwa Messgeräte für die Wetterbeobachtung, Montagevorrichtungen für Handys oder Greifwerkzeugen an Montagerobotern.

Dein Berufsalltag ist äußerst abwechslungsreich. So planst, steuerst und verbesserst du im Betrieb die Abläufe. Zudem kontrollierst und bewertest du Ergebnisse und kümmerst dich um die Sicherung der Produktqualität. Angeboten wird der Ausbildungsberuf übrigens mit den Schwerpunkten Maschinenbau, Feinmechanik, Werkzeugbau und Zerspanungstechnik.

Berufliche Fähigkeiten

Du solltest neben technischem und naturwissenschaftlichem Verständnis auch eine sichere Hand mitbringen, mit der du messen, prüfen und Werkstücke herstellen kannst. Gleichzeitig spielt die Kundenberatung eine Rolle. Schließlich wollen deine Kunden ja die von dir gefertigten Maschinen und Werkzeuge auch bedienen können. Und natürlich ist für deine Arbeit auch IT-Know-how ein absolutes Muss. Denn bei der computerisierten numerischen Steuerung (CNC) bist du als Programmierer gefordert. Du gibst Befehle direkt an der Maschine über einen Datenträger oder online ein. Ein gutes Reaktionsvermögen hilft, wenn du dich manchmal direkt in den laufenden Arbeitsprozess einschalten musst.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit; Umweltschutz
  • betriebliche, technische und kundenorientierte Kommunikation
  • Planen und Steuern von Arbeitsabläufen; Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse
  • Qualitätsmanagement; Prüfen und Messen
  • Fügen
  • Manuelles Spanen und Umformen
  • maschinelles Bearbeiten
  • Instand halten und Warten von Betriebsmitteln
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen; Wärmebehandlung
  • Programmieren von numerisch gesteuerten Geräten, Maschinen oder Anlagen
  • Bearbeiten auf Werkzeugmaschinen
  • Aufbauen und Prüfen von hydraulischen, pneumatischen und elektropneumatischen Steuerungen
  • Montieren und Inbetriebnehmen
  • Instand halten von technischen Systemen

Die Ausbildung schließt mit einer Gesellenprüfung ab.

Offene Ausbildungsstellen

2. Februar 2024

Auszubildender zum Industriemechaniker (m/w/d)

Dich fasziniert der Werkstoff Metall, du hast Interesse an Metallbearbeitung, Steuerungstechnik undVerständnis für technische Abläufe? Das Montieren von mechanischen und elektrischen Baugruppenfindest du spannend? Du hast Lust darauf, Neues zu ...

68159 Mannheim | Staatliche Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim mbH | Freitag, 2. Februar 2024

9. Januar 2024

Ausbildung - Feinwerkmechaniker/in (m/w/d)

Then we look forward to receiving your detailed application documents. Please send them to the address below, quoting reference number WP157 , for the attention of Mr Daniel Eisler.

Wiesthal | WENZEL Group GmbH & Co. KG | Dienstag, 9. Januar 2024

9. Januar 2024

Ausbildung - Feinwerkmechaniker/in (m/w/d)

Then we look forward to receiving your detailed application documents. Please send them to the address below, quoting reference number WP157 , for the attention of Mr Daniel Eisler.

Wiesthal | WENZEL Group GmbH & Co. KG | Dienstag, 9. Januar 2024

Nach oben