Project Description

Arbeitsgebiet

Du hast einen wahrhaft schmucken Beruf, wenn du als Edelsteinschleifer tätig bist: Bei deiner Arbeit verleihst du Smaragden, Achaten oder Bernsteinen durch den richtigen Schliff ihren charakteristischen Glanz.
Vier mögliche Fachrichtungen stehen zur Auswahl: Edelsteingravieren, Edelsteinschleifen, Industriediamantschleifen und Schmuckdiamantschleifen.,

Berufliche Fähigkeiten: Fingerfertigkeit und eine ruhige Hand

Abgesehen von Diamanten bearbeitest du als Edelsteinschleifer alle natürlichen und künstlichen Schmucksteine. Dein Arbeitsmaterial stammt aus Amerika, Afrika, Asien und Australien. In Deutschland beginnt dann die Verarbeitung, wobei die unförmigen Rohsteine zerkleinert und auf die vorgesehene Größe  zugeschnitten werden müssen. In der Folge beginnst du mit dem Schleifen und Facettieren. Das erledigst du von Hand oder mit Hilfe von Spezialmaschinen. Abschließend polierst du die Steine, bis sie funkeln und blitzen. In edles Metall gefasst, werden die von dir bearbeiteten Edelsteine zu begehrten, kostbaren Schmuckstücken. Auf Wunsch deiner Kunden gravierst du geeignete Steine mit einem Metallstift und machst sie so zu einzigartigen Kostbarkeiten.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Erstellen und Anwenden von Unterlagen
  • Handhaben von Werkzeugen sowie Einrichten, Bedienen und Warten von Maschinen und Anlagen
  • Durchführen von betrieblicher und kundenorientierter Kommunikation
  • Prüfen und Beurteilen von Edelsteinen oder gleichartigen Werkstoffen
  • Auswählen, Vorbereiten, In-Form-Bringen und Vorschleifen von Edelsteinen oder gleichartigen Werkstoffen
  • Bearbeiten von Edelsteinen oder gleichartigen Werkstoffen
  • Durchführen von qualitätssicherenden Maßnahmen
  • Anfertigen von Entwürfen und Modellen für Gravuren, Gravieren und Nachbereiten von Edelsteinen und gleichartigen Werkstoffen
  • Schleifen und Polieren von Edelsteinen und gleichartigen Werkstoffen
  • Schleifen der Grundform von Diamanten für technische Anwendungen, Schleifen und Polieren von Diamanten
  • Einbau von Diamanten in Werkzeuge
  • Schleifen und Polieren von Schmuckdiamanten sowie Um- und Nachbearbeiten
  • Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebs
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz

Die Ausbildung schließt mit einer Gesellen-/Abschlussprüfung ab.

Quelle: www.handwerk.de

Offene Ausbildungsstellen

Leider wurden keine passenden Ausbildungsstellen gefunden.