Project Description

Arbeitsgebiet

Elektroniker für Automatisierungstechnik integrieren Automatisierungslösungen, nehmen sie in Betrieb und halten sie in Stand.
Zu den Einsatzfeldern gehören zum Beispiel die Bereiche Produktion und Fertigung, Prozessautomation, Netzautomation, Verkehrsleitsysteme, Gebäudeautomation. Sie sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften.
Dabei stimmen sie ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab, üben ihre Tätigkeiten unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen aber selbständig aus. Häufig arbeiten sie im Team.

Berufliche Fähigkeiten

  • betreuen Automatisierungssysteme,
  • analysieren Funktionszusammenhänge und Prozessabläufe, entwerfen Änderungen und Erweiterungen von Automatisierungssystemen,
  • installieren pneumatische oder hydraulische sowie elektrische Antriebssysteme,
  • richten Sensor- und Aktorsysteme sowie Baugruppen der elektrischen Steuerungs- und Regelungstechnik ein,
  • programmieren Automatisierungssysteme,
  • installieren, konfigurieren und parametrieren Komponenten und Geräte, Betriebssysteme, Bussysteme und Netzwerke,
  • nutzen Anwendungsprogramme zur Erfassung, Übertragung und Verarbeitung von Messdaten sowie zur Fertigungs-, Maschinen- oder Prozesssteuerung,
  • verbinden Komponenten zu komplexen Automatisierungseinrichtungen und integrieren diese in übergeordnete Systeme,
  • weisen die Nutzer der Systeme in die Bedienung ein,
  • überwachen, warten und betreiben Anlagen,
  • führen regelmäßige Prüfungen durch, setzen Testsoftware und Diagnosesysteme ein,
  • optimieren Regelkreise,
  • analysieren Störungen, ergreifen Sofortmaßnahmen und setzen Anlagen in Stand,
  • arbeiten bei Bedarf mit englischsprachigen Unterlagen und kommunizieren auch in englisch.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Berufsausbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Montieren und Anschließen elektronischer Betriebsmittel
  • Messen und Analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen
  • Beurteilen der Sicherheit von elektronischen Anlagen und Betriebsmitteln
  • Installieren und Konfigurieren von IT-Systemen
  • Beraten und Betreuen von Kunden,
  • Technische Auftragsanalyse, Lösungsentwicklung,
  • Errichten von Automatisierungssystemen,
  • Konfigurieren und Programmieren von Automatisierungssystemen,
  • Prüfen und Inbetriebnehmen von Automatisierungssystemen,
  • Instandhalten und Optimieren von Automatisierungssystemen
  • Geschäftsprozesse und Qualitätsmanagement.

Die Qualifikationen sind in einem der folgenden Einsatzgebiete zu vertiefen:

  • Produktions- und Fertigungsautomation
  • Verfahrens- und Prozessautomation
  • Netzautomation
  • Verkehrsleitsysteme
  • Gebäudeautomation
Quelle: www.handwerk.de

Offene Ausbildungsstellen

Leider wurden keine passenden Ausbildungsstellen gefunden.