Project Description

Arbeitsgebiet

Um Metall professionell in Form zu bringen, sind viele unterschiedliche Arbeitsschritte nötig. Dazu gehören unter anderem Legieren, Schmelzen und Gießen. Als Metall- und Glockengießer planst, kontrollierst und bewertest du dabei alle Arbeitsabläufe mit großer Sorgfalt. Eigenhändig erstellte Skizzen und Zeichnungen sowie handgefertigte Modelle gehören genauso zu deinem Handwerkszeug wie das Metall selber.

Drei Fachrichtungen stehen zur Wahl:
In der Zinngusstechnik spezialisierst du dich auf Zier- und Gebrauchsgegenstände.
Wenn du dich für die Kunst- und Glockengusstechnik entscheidest, wirst du zum Fachmann in der Herstellung von Glocken.
Der Bereich Metallgusstechnik kombiniert das Know-how für die Herstellung praktischer Anwendungen mit dem für filigrane Arbeiten des Kunsthandwerks.
Jeder Schwerpunkt hat seinen Reiz und ist mit unterschiedlichen Fähigkeiten verbunden.

Handwerkliches Geschick und gestalterisches Talent

In der Zinngusstechnik sind bei der Fertigung und Oberflächenbearbeitung neben sicherem Formempfinden, Hand- und Fingergeschick auch Fertigkeiten im Schleifen und Polieren gefordert. Für die Kunst- und Glockengusstechnik sind vor allem gute Form- und Raumauffassung wichtig, aber auch Kenntnisse in Statik. Der Bereich Metallgusstechnik schließlich, verlangt eine ruhige Hand, technisches Verständnis und gestalterische Fähigkeiten.

Am besten bringst du als Metall- und Glockengießer gleich eine Kombination von Eigenschaften mit: Interesse an Technik, handwerkliches Geschick und gestalterisches Talent. Es erwartet dich ein Beruf, bei dem anspruchsvolle Bauteile und Gebrauchsgegenstände gefertigt, instand gehalten oder restauriert werden – du aber auch ein hohes Maß an Kreativität einbringen kannst.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie Umweltschutz
  • Planen von Arbeitsabläufen sowie Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse
  • Lesen, Anwenden und Erstellen von Arbeitsunterlagen
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Prüfen und Messen
  • Instand halten von Betriebsmitteln
  • manuelles und maschinelles Spanen
  • Trennen und Umformen sowie Fügen
  • Anfertigen von Skizzen, Zeichnungen und Modellen
  • Vorbereiten von Modellen zum Einbetten
  • Anbringen von Speiser- und Entlüftungssystemen
  • Legieren, Schmelzen und Gießen von Metallen
  • Freilegen, Prüfen und Bearbeiten von Gussstücken
  • Aufbereiten und Prüfen von Formmassen

Die Ausbildung schließt mit einer Gesellenprüfung ab.

Quelle: www.handwerk.de

Offene Ausbildungsstellen

Leider wurden keine passenden Ausbildungsstellen gefunden.