Project Description

Arbeitsgebiet

Die richtige Verlegetechnik für den edlen Bodenbelag Parket kennen dagegen nur wenige Menschen. Als ausgebildeter Parkettleger sind nicht nur Tanzflächen, Sporthallen, Theater- und Konzertsäle deine Spielwiese. Auch im Wohnungsbau ist dein Talent gefragt, wo du mit gestalterischen Mitteln ein natürliches Wohngefühl erzeugst.

Berufliche Fähigkeiten

Ob Stab-, Tafel-, Mosaik- oder Fertigparkett: Verschiedene Holzarten und Verlegemuster bieten dir viele Möglichkeiten, in Räumen einen persönlichen Stil zu betonen. Eine spannende Aufgabe ist die Restaurierung von Schmuck- und Intarsienböden in Schlössern oder anderen historischen Bauwerken. Hier ist ein besonders großes handwerkliches Können sowie Sicherheit beim Holzerkennen und bei der Holzauswahl von Bedeutung. Nur dann fügen sich die restaurierten Teile harmonisch in den historischen Boden ein.

Unabhängig davon, gehört zu deinen Aufgaben auch die Konstruktion von Unterböden ebenso wie das Schleifen und Versiegeln, Ölen und Wachsen mit modernen Techniken. Auf diese Weise bekommen Parkettböden eine Oberfläche von hoher Qualität. Weitere berufliche Abwechslung bringt das Verlegen von elastischen und textilen Bodenbelägen.

Deine technischen Kenntnisse und handwerklichen Fertigkeiten werden durch eine kompetente Kundenberatung in gestalterischen und fachlichen Fragen abgerundet.

Ausbildungsinhalte

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie Umweltschutz
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken
  • Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Auswerten von Informationen, Arbeiten im Team
  • Anfertigen und Anwenden von technischen Unterlagen, Durchführen von Messungen
  • Vorbereiten, Einrichten, Sichern und Räumen von Arbeitsplätzen
  • Handhaben und Warten von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und technischen Einrichtungen
  • Be- und Verarbeiten von Werk- und Hilfsstoffen
  • Prüfen der Verlegebedingungen, Herstellen von Untergründen
  • Gestalten von Parkett und anderen Holzfußböden sowie von Bodenbelägen
  • Verlegen von Parkett, anderen Holzfußböden und Schichtwerkstoffen sowie von Bodenbelägen
  • Behandeln von Oberflächen
  • Herstellen und Anbringen von Profilen
  • Instand halten und Instand setzen von Parkett und anderen Holzfußböden sowie von Bodenbelägen
  • Restaurieren von Parkett und anderen Holzfußböden
  • Qualitätssichernde Maßnahmen, Kundenorientierung

Die Ausbildung schließt mit einer Gesellenprüfung ab.

Quelle: www.handwerk.de

Offene Ausbildungsstellen

Leider wurden keine passenden Ausbildungsstellen gefunden.