Project Description

Arbeitsgebiet

Das Arbeitsgebiet der Verfahrensmechaniker/der Verfahrensmechanikerinnen in der Steine- und Erdenindustrie umfaßt hauptsächlich das Überwachen, Steuern und Regeln der jeweiligen Fertigungsanlagen, die Durchführung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung sowie die Instandhaltung der Betriebseinrichtungen.

Berufliche Fähigkeiten

in der Fachrichtung Baustoffe

  • bedienen und überwachen Steinbruchaggregate und Förderanlagen in Steinbrüchen,
  • entnehmen Materialproben bzw. überwachen automatische Probenahmeinrichtungen und leiten die Proben an das Materiallabor weiter,
  • überwachen und steuern Brennaggregate und Mahlanlagen für die Herstellung hydraulischer Bindemittel (Zement, Kalk, Dolomit, Gips),
  • werten Meßdaten aus und greifen anhand von Meßdaten und Analyseergebnissen korrigierend in den Produktionsprozeß ein,
  • führen auf Kontrollgängen betriebliche Reinigungs- und Wartungsarbeiten durch,
  • führen bei Bedarf Instandhaltungsmaßnahmen durch bzw. geben Fehlermeldungen an die Instandhaltung weiter,
  • bedienen Abfüll- und Palettieranlagen für Sackware bzw. Wäge- und Beladeeinrichtungen für die Befüllung von Silofahrzeugen mit Loseware in der Fachrichtung Transportbeton
  • disponieren bedarfsgemäß die Ausgangsstoffe Zement/Kalk, Sand, Kies, Zusatzstoffe, Zusatzmittel und Wasser,
  • veranlassen und überwachen gemäß Mischanweisung die Feststoffverwiegung der Komponenten, die Befüllung des Mischers, die Zugabe von Wasser und Zusatzmitteln sowie den Mischvorgang,
  • überwachen die Beladung der Fahrmischer mit Frischbeton oder Frischmörtel und die Erstellung der Lieferscheine per EDV,
  • führen im Rahmen der Eigenüberwachung nach Normvorschriften Betonprüfungen durch,
  • kontrollieren regelmäßig die Förder-, Wäge- und Mischeinrichtungen und wechseln bei Bedarf verschlissene Anlagenteile aus,
  • nehmen Recyclinganlagen für die Wiederaufbereitung von Restbeton und Restmörtel in Betrieb und führen Wartungsarbeiten aus.

in der Fachrichtung Gipsplatten oder Faserzement

  • überwachen die Feststoffverwiegung, die Zugabe von Wasser und den Mischvorgang zu Gipsplatten- oder Faserzementmischungen
  • überwachen den jeweiligen Formgebungsprozeß von Platten (Gipsplatten) oder Platten und Rohre (Faserzement),
  • überwachen die Abbindezeiten und den automatischen Zuschnitt der Platten,
  • überwachen den Durchlauf durch den Trockner,
  • stellen Besäum- und Nachbearbeitungsmaschinen ein,
  • führen auf Kontrollgängen betriebliche Reinigungs- und Wartungsarbeiten durch,
  • führen Qualitätskontrollen durch und dokumentieren die Meßergebnisse sowie erfassen EDV-mäßig die Produktionsparameter,
  • sorgen für die Stapelung sowie den Abtransport in das Versandlager.

in der Fachrichtung Kalksandsteine oder Porenbeton

  • überwachen die Feststoffverwiegung, die Zugabe von Wasser und den Mischvorgang zur Herstellung der Kalksandstein- oder Porenbetonmischungen,
  • bedienen und warten Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Bewehrungen einschließlich den Auftrag von Korrisionsschutz,
  • bei der Formgebung von Porenbetonerzeugnissen:
  • überwachen gegebenenfalls das lagegerechten Einbringen der Bewehrungen in die Formen,
  • überwachen Einfüll- sowie Abbinde- und Treibvorgänge,
  • überwachen den Schneidvorgang von Platten und Profilen,
  • führen die Kontrolle und Kennzeichnung der geschnittenen Artikel durch,
  • alternativ: bei der Formgebung von Kalksandsteinen:
  • überwachen den Preßvorgang für die Erzeugung von Kalksandsteinen
  • führen die Kontrolle und Kennzeichnung der Erzeugnisse durch,
  • bedienen und überwachen die Dampfhärtung in Autoklaven (nur mit Zusatzausbildung zum Kesselwärter),
  • richten ein und überwachen Nachbearbeitungs- und Weiterbearbeitungsmaschinen und verkleben und teilmontieren Porenbeton zu großformatigen Elementen,
  • führen auf Kontrollgängen betriebliche Reinigungs- und Wartungsarbeiten durch,
  • verbinden gegebenenfalls Kalksandsteine und Bewehrungen mit Mörtel zu bewehrten Kalksandsteinelementen,
  • endkontrollieren, sortieren, lagern und palettieren/verpacken die Erzeugnisse.in der Fachrichtung vorgefertigte Betonerzeugnisse
  • überwachen und steuern das Mischen von Zement, Sand, Kies, Zusatzstoffen, Zusatzmitteln und Wasser für die Herstellung von Frischbeton,
  • stellen Bewehrungen aus Betonstahl her und bringen diese gegebenenfalls lagegerecht in die Formen ein,
  • überwachen und steuern die maschinelle Formgebung und Verdichtung von Frischbeton zu vorgefertigten Betonerzeugnissen,
  • sichern die Qualität durch Beurteilung der Formlinge nach Augenschein und Prüfung auf Maßhaltigkeit und Festigkeit,
  • führen auf Kontrollgängen betriebliche Reinigungs- und Wartungsarbeiten durch,
  • kennzeichnen die Produkte anforderungsgemäß und machen sie versandfertig
  • transportieren, lagern und verladen die vorgefertigten Betonerzeugnisse wie Rohre, Formsteine, Wandbausteine, Platten und Raumzellen.
Quelle: www.aschaffenburg.ihk.de

Offene Ausbildungsstellen

Leider wurden keine passenden Ausbildungsstellen gefunden.