Project Description

Arbeitsgebiet

Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik arbeiten vorwiegend in der elektroindustire, im Elektromaschinenbauerhandwerk oder in Ausbesserungswerken des Schienenverkehrs. Sie stellen Wicklungen her, montieren elektrische Maschinen und Antriebssysteme, nehmen sie in Betrieb und halten sie in Stand. Typische Einsatzfelder sind Fertigungs- und Produktionsanlagen, Servicebereiche, Montagebaustellen und Prüffelder.
Selbstständiges Arbeiten unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften ist ebenso gefragt wie Teamarbeit und Abstimmung mit vor- oder nachgelagerten Bereichen. Sie sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften.

Berufliche Fähigkeiten

Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnikkönnen nach ihrer Ausbildung

  • Kundenanforderungen analysieren,
  • Antriebssysteme konzipieren und Fertigungsmaschinen einrichten,
  • Maschinendaten aufnehmen und katalogisieren,
  • Wicklungen herstellen,
  • Leitungen installieren,
  • elektrische Maschinen demontieren und montieren sowie in Betrieb nehmen,
  • mechanische, pneumatische, hydraulische, elektrische und elektronische Komponenten montieren,
  • Schaltschränke einschließlich der Regelungseinrichtungen montieren und verdrahten,
  • komplette Antriebssysteme montieren und in Betrieb nehmen,
  • Programme zur Steuerungstechnik erstellen, ändern und überwachen,
  • Frequenzumrichter parametrieren,
  • systematisch Fehler suchen und beheben, inklusive von Ferndiagnosen erstellen,
  • elektrische Maschinen und Antriebssysteme im Einsatz warten,
  • auf englisch kommunizieren.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie Umweltschutz
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Montieren und Anschließen elektrischer Betriebsmittel
  • Messen und Analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen
  • Beurteilen der Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
  • Installieren und Konfigurieren von IT-Systemen
  • Beraten und Betreuen von Kunden, Erbringen von Serviceleistungen
  • Technische Auftragsanalyse, Lösungsentwicklung
  • Montieren und Demontieren von elektrischen Maschinen
  • Herstellen von Wicklungen
  • Installieren, Inbetriebnehmen und Instandhalten von Antriebssystemen
  • Geschäftsprozesse und Qualitätsmanagement
Quelle: www.aschaffenburg.ihk.de

Offene Ausbildungsstellen

Leider wurden keine passenden Ausbildungsstellen gefunden.