Project Description

Arbeitsgebiet

Das Arbeitsgebiet gehört zur Bauwirtschaft mit den Ausbildungsberufen Hochbaufacharbeiter, Ausbaufacharbeiter oder Tiefbaufacharbeiter.
Die zweite Stufe der insgesamt drei Jahre dauernden Ausbildung umfasst die Berufszweige:
Maurer/Maurerin,
Beton- und Stahlbetonbauer/Beton- und Stahlbetonbauerin,
Feuerungs- und Schornsteinbauer/Feuerungs- und Schornsteinbauerin.

Hochbaufacharbeiter mit Schwerpunkt Maurerarbeiten stellen Wände und Ecken her, bauen Stahlbetonfertigteile ein, erstellen Verschalungen und führen einfachen Wand- und Deckenputz aus. Im Schwerpunkt Beton- und Stahlbetonarbeiten zimmern sie die Verschalungen, biegen und flechten Stahlbewehrungen. Auch stellen sie Betonmischungen her, bringen den Beton ein und verdichten ihn, entfernen Verschalungen und behandeln den Beton nach. Als Facharbeiter für Feuerungs- und Schornsteinbauarbeiten errichten sie Feuerungsanlagen, Abzugskanäle und Schornsteine aus feuerfesten Materialien. Sie bauen Dämmstoffe und Stahlbetonfertigteile ein und stellen Bewehrungen und Betonbauteile her.

Berufliche Fähigkeiten

  • Arbeiten vorbeiten, zum Beispiel Baustellenschildern aufstellen oder einfache Gerüste aufbauen,
  • Schalungen zusammenbauen, aufstellen und sichern,
  • Bewehrungen herstellen, Rundstahl messen, Rundstahlstäbe verlegen und verknüpfen,
  • beim Mischen und Transportieren von Beton helfen,
  • Mauerwerk herstellen und verfugen,
  • Schornsteine und Abzugskanäle herstellen,
  • beim Einbau von Fertigteilen mitwirken.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie Umweltschutz
  • Auftragsübernahme, Leistungserfassung, Arbeitsplan und Ablaufplan
  • Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen
  • Prüfen, Lagern und Auswählen von Bau- und Bauhilfsstoffen
  • Durchführen von Messungen
  • Bearbeiten von Metallen und Kunststoffen
  • Bedienen und Instandhalten von Geräten, Anlagen und Maschinen
  • Herstellen von Bohrungen, Pfählen und Ankersystemen
  • Herstellen von Baugruben- und Hangsicherungen
  • Ramm-, Rüttel- und Vibrationsarbeiten
  • Herstellen von Schlitz- und Dichtwänden
  • Qualitätssichernde Maßnahmen und Berichtswesen

Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung ab.

Quelle: www.aschaffenburg.ihk.de

Offene Ausbildungsstellen

Leider wurden keine passenden Ausbildungsstellen gefunden.