Project Description

Arbeitsgebiet

Die Ausbildung zum Modeschneider, neu als Textil- und Modeschneider, baut auf die Ausbildung zum Modenäher auf. Im Vordergrund des Arbeitsgebiets steht die Bedienung von Maschinen für besonders schwierige Arbeiten bei der Fertigung von Textilien. Über diese Funktion hinaus entstehen im Musteratelier aus ihrer Hand Modelle für die Serienfertigung. Zuschneiden, Zusammenstellen der Zutaten und der Materialbündel für den Nähbetrieb gehören zu ihren Aufgaben der Arbeitsvorbereitung. Daneben übernehmen sie die laufende Kontrolle der Waren sowie die Endabnahme. Gefragt sind manuelles Geschick und Behändigkeit, Farbsinn sowie Materialgefühl.

Berufliche Fähigkeiten

Als ausgebildeter Modeschneider kannst du

  • Modelle für Musterkollektionen anfertigen,
  • die Planung für die Fertigung und den Einkauf in Anweisungen umsetzen,
  • Stoffe nach festgelegten Lageplänen zuschneiden,
  • Fertigungshinweise für eine eventuelle Verbesserung oder Vereinfachung des Herstellungsverfahrens festlegen,
  • die Produktion planen und kalkulieren, insbesondere hinsichtlich der Zeitmessung für einzelne Arbeitsschritte,
  • die zugeschnittenen und kontrollierten Teile mit den erforderlichen Zutaten an die Teilefertigung oder Fixierabteilung weitergeben,
  • fertiggestellte Produkte abnehmen und überprüfen.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Berufsbildung
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Arbeits- und Tarifrecht, Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Pflege und Instandhaltung von Arbeitsgeräten, Maschinen und Zusatzeinrichtungen
  • Arbeitsvorbereitung
  • modelltechnische Bearbeitung
  • Kollektions- und Serienfertigung
  • Qualitätssicherung
Quelle: www.aschaffenburg.ihk.de

Offene Ausbildungsstellen

Leider wurden keine passenden Ausbildungsstellen gefunden.